Der Energiepass in Portugal

Wichtige Aspekte rund um den Energiepass beim Immobilienkauf

Im Gegensatz zu manchen Meinungen in Foren ist der Energiepass seit Januar 2009 Pflicht für den Verkauf von Neu- und Altbauten in Portugal. Diese Pflicht besteht schon dann, wenn natürliche Personen oder Makler die Immobilie bewerben möchten. Meistens ist das aber nicht der Fall. Wichtig ist bei solchen Fällen, dass das entsprechende Dokument beim Abschluss des Vorvertrages und dem eigentlichen Kaufvertrag vorliegt und die Informationen auch in den Verträgen festgehalten werden.

 

Was ist der Energiepass?

 

Der Energiepass ist ein Dokument, welches auf einer Skala von A + (sehr effizient) bis F (ineffizient) die Energieeffizienz der Immobilie einstuft. Der Pass wird von einer autorisierten Fachenergieagentur (ADENE) ausgestellt. Er enthält auch Informationen zu den Energieverbrauchseigenschaften wie Klimaanlagen und Warmwasseraufbereitung. Zudem werden Maßnahmen zur Verbesserung des Verbrauchs aufgelistet. Das Dokument gilt für Wohngebäude und kleine gewerbliche Gebäude für 10 Jahre.

 

Was bestimmt die Energieklasse?

 

In die Bestimmung der Energieklasse gehen eine Reihe von Informationen ein:

  • die Lage der Immobilie
  • das Baujahr
  • ob es sich um ein Gebäude oder eine Wohnung handelt
  • die Beschaffenheit der Immobilie (Wände, Dächer, Böden und Verglasungen).
  • technische Ausstattungen wie z.B. Klimaanlagen und Heizungen

Es lohnt sich daher, schon vor dem Kauf einen Blick in den Energiepass zu werfen, um mehr Informationen über die Immobilie in Erfahrung zu bringen. Dies wird umso deutlich da wichtige Unterlagen wie Kopien des Bauplans, städtische Baugenehmigungen, Registrierungen, Installationspläne und technische Spezifikationen der Baumaterialien für den Energiepass eingereicht werden müssen. 

 

 

Was kostet der Energiepass? 

 

Die eigentlichen  Registrierungs- und Ausstellungsgebühren des Zertifikats für ein Haus variieren von  28 EUR (T0 und T1) bis 65 EUR (T6 oder höher) zuzüglich der Mehrwertsteuer.  Zu diesem Wert kommt der vom Techniker veranschlagte Dienstleistungspreis. Der Preis variiert stark nach Techniker, Objekttyp und Standort. Für Wohnungen liegt der Wert je nach Größe bei ca. 100-200 EUR. Bei Häusern liegt der Wert je nach Größe bei ca. 250-320 EUR.

 

Wie lange dauert die Erstellung? 

 

In der Regel ist der Energiepass in 2-3 Tagen ausgestellt. 

 

Wie sieht es mit den Strafen aus?

 

Bei Nichteinhaltung werden natürliche Personen mit einer Geldstrafe von 250 bis 3740 EUR bestraft.  Unternehmen können zwischen 2500 und 44 890 EUR bezahlen.

 

 

Sie können die Echtheit eines Energiepasses und ob überhaupt ein Energiepass ausgestellt wurde jederzeit im Internet hier überprüfen.

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr