Wo in Portugal ein Ferienhaus oder ein Grundstück kaufen?

Portugal bietet viele regionale Alternativen, um ein Ferienhaus oder Grundstück zu kaufen

Die zwei Großstädte Porto und Lissabon

Wer das Flair südländischer Städte liebt und viel Werte auf eine gute Infrastruktur legt, wird in Lissabon und Porto richtig liegen. Aus Sicht einer Immobilie sind beide Städte ähnlich attraktiv. Speziell Wohnungen eignen sich sehr gut für die Vermietung über airbnb oder ähnlichen Portalen, da die Anzahl an Städtereisenden in den letzten Jahren stark zugenommen hat und sich die Saison fast auf das ganze Jahr erstreckt. Dies schlägt sich aber auch in den für Portugal vergleichsweise höheren Preisen nieder. Beide Städte verfügen über in Europa sehr gut vernetzte Flughäfen, die auch von günstigeren Airlines wie Ryanair angeflogen werden. Welche Stadt auch vom Typ zu einem passt, lässt sich durch einen Besuch schnell klären.



Algarve

Die Algarve ist mit eine der wärmsten Regionen in Portugal und auch das Meer ist vergleichbar warm mit anderen  Mittelmeerregionen. Die "Hauptstadt" Faro verfügt über einen internationalen Flughafen und über die entsprechende Infrastruktur wie Krankenhäuser etc. Für Interessenten, die viel Wert auf Strand und Meer legen, ist die Algarve der richtige Ort. Die schönsten und bekanntesten Strände liegen an der Algarve. Für Käufer, die sich in Portugal zur Ruhe setzen wollen, ist der Landesteil durch sein hervorragendes Klima sehr beliebt. Die Vermietungssaison geht von ca. Mai bis September mit  hohen Tagespreisen, was auch die Vermietung  attraktiv macht. Das Publikum ist hierbei recht international mit Fokus auf England, Niederlande und Portugal. Durch den starken touristischen Zuspruch ist das Angebot an Freizeit- und Ausgehmöglichkeiten entsprechend hoch.



Der Nationalpark Peneda-Gerês

Portugals einziger Nationalpark befindet sich in Nordportugal in der Grenzregion zu Spanien. Die Region verfügt über eine einzigartige Landschaft und ist deutlich "entschleunigt" im Vergleich zu anderen Gebieten an der Küste. Für Interessenten mit hoher Naturverbundenheit, die eher dem Stress der Zivilisation entliehen möchten, ist der Nationalpark genau die richtige Adresse. Der Park hat keinen Anschluss ans Meer, verfügt aber über viele traumhaft schöne Seen und Flüsse. Die Städte und Dörfer in Peneda-Gerês haben ihren unverbrauchten Charakter trotz stärkerer Nachfrage in den letzten Jahren erhalten. Die hohe Nachfrage und die günstigen Preise machen die Region zu einem Geheimtipp für Interessenten mit Vermietungsabsichten. 



Die Atlantiküste

Der Großteil der portugiesischen Küste liegt am Atlantik. Die malerische Küstenregion ist sehr beliebt bei Portugiesen für den Sommerurlaub. Aber auch viele internationale Besucher haben diesen Teil Portugals für Wassersportarten wie Surfen oder Angeln für sich entdeckt. An der "Silberküste" nördlich von Lissabon gibt es zudem zahlreiche Golfplätze. Das Meer ist deutlich rauer als an der Algarve. Wer einen ruhigen Strandspaziergang dem Gang an einer touristischen Promenade vorzieht, liegt hier genau richtig. Entlang der Küste befinden sich neben den Großstädten viele reizvolle kleinere Städte wie Sines, Sesimbra, Aveiro oder Figueira da Foz. Durch den geringeren internationalen Tourismus im Vergleich zu anderen Regionen taucht man hier auch schneller in die portugiesische Kultur und Nachbarschaft ein. 



Das "Hinterland"

Portugal verfügt neben den Küstenregionen über viele Regionen wie Alentejo im Hinterland, die teils märchenhafte Landschaften aufzeigen. Die Preise in diesen Regionen sind am niedrigsten in Portugal, obwohl man diese teils schon unter einer Stunde von den Flughäfen Porti, Lissabon oder Faro erreichen kann. Vermietungen an Touristen oder Einheimische sollten aber hier nicht im Vordergrund für den Kauf einer Immobilie stehen. Wer sich sein persönliches Traumhaus für die private Nutzung aufbauen und konsequent in die portugiesische Kultur eintauchen möchte, wird hier sein Traumobjekt finden. Spontan ans Meer fahren ist eher schwierig. Dafür bieten gerade die Flüsse schöne Naturstrände (praias fluviais) und viele neue Wanderwege. Viele Interessenten suchen in dieser Region auch alte Bauernhäuser oder ähnliche Objekte mit ausreichend Land, um diese zu restaurieren.