Immobilien an der Küste in Portugal

Malerische Strände weit ab vom Massentourismus

Portugals Atlantikküste erstreckt  sich über fast 700 Kilometer an der gesamten Ostseite des Landes. Die Küste bietet dabei eine reiche Vielfalt an Landschaften, Städten und Kulturen. Jede Region an der Küste hat ihren eigenen unverwechselbaren Charakter und lockt mit Steilküsten, Sandstränden und viel Natur.

 

In der Vergangenheit war die Region primär geprägt durch Sommergäste aus Portugal. Trotz der kühleren Meerestemperaturen tummeln sich an den beliebten Hauptstränden im Sommer viele Menschen und genießen das tolle Wetter. Mittlerweile haben aber auch viele internationale Touristen die Region für sich entdeckt. Darunter fallen vor allem Besucher mit Interessen am Surfen, Angeln oder Wandern. Einen Massentourismus wie an der Algarve sucht man hier aber vergebens.

 

Neben kleineren Dörfern erstrecken sich viele maritime Kleinstädte entlang der Küste, deren Besuch eine kleine Zeitreise in eine stark entschleunigte Welt mit sich bringt. Im Folgenden ein paar Beispiele.

 

Eine international noch unentdeckte Stadt stellt Esposende im Norden von Portugal dar. Die Stadt wird auch gerne mit Lagos an der Algarve aufgrund der schönen Meereskanäle verglichen. Landschaftlich ähnelt die Region an die Ostsee, verfügt aber über ein deutlich wärmeres Klima. Viele Investoren zieht es in die Region,  da die Sommer nicht ganz so heiß ausfallen wie im Süden von Portugal und die Natur vergleichbar kräftig wie in Deutschland ist.

 

Die Stadt Aveiro liegt ca. eine halbe Stunde südlich von Porto und wird auch das Venedig von Portugal genannt. Wer eine Stadt mit viele Wasser und traditioneller Architektur sucht, ist hier genau richtig. In den strandnahen Vororten der Kleinstadt können sehr schöne und moderne Häuser unter 200 TSD EUR erworben werden.

 

Der Strandort Nazaré ist weltweit bekannt für seine außerordentlichen Surfbedingungen. Hier wurden schon viele Weltrekorde aufgestellt. Der Ort selber ist aber im Wesentlichen durch seine Fischereitraditionen geprägt. Der lange, halbmondförmige Strand  ist wegen seiner Schönheit und dem reinen weißen Sandstrand bekannt.

 

Ein kleines Städtchen weiter im Süden ist die Stadt Sines. Die Stadt verfügt über eine historische Altstadt mit einer Burg und einer großen Hafenanlage. Der berühmteste Sohn der Stadt ist der Seefahrer Vasco da Gama. Aufgrund der starken Raffinerieanlagen wurde die Stadt früher von Investoren gemieden. Durch die sehr nachhaltige Politik im letzten Jahrzehnt haben sich die Umweltbedingungen rund um die Stadt deutlich normalisiert. Dadurch kommt der schöne und traditionelle Charakter der Stadt wieder zur Geltung.

 

Dies sind nur drei Beispiele für Portugals Atlantikküste. Wir informieren und beraten Sie gerne in aller Ausführlichkeit.